neue organisationsstrukturen in der landwirtschaft   
   
solidarische landwirtschaft  stadtmenschen schließen sich zu einer eigenen versorgungsgemeinschaft zusammen (depots in der stadt) und beziehen die produkte direkt von einem hof der umgebung.
   
regionalwert ag eine aktiengesellschaft, die regionale bio-landwirte und deren abnehmer vernetzt und stärkt; für einen möglichst langfristigen nutzen für mensch, tier und boden.
 
 
alternativen zum supermarkt   
   
solidarische landwirtschaft  stadtmenschen schließen sich zu einer eigenen versorgungsgemeinschaft zusammen (depots in der stadt) und beziehen die produkte direkt von einem hof der umgebung.
 
foodcoops (stadt)menschen schließen sich zu lebensmittel-kooperativen mit einem gemeinsamen lagerraum zusammen. die ware wird möglichst direkt vom regionalen erzeuger bezogen.
 
grüne kiste regionale landwirte beliefern stadtmenschen mit frischem obst und gemüse ganz nach den wünschen der konsumenten. eine übersicht über teilnehmende höfe gibt es hier.
 
mundraub freies obst für freie bürger - auf dieser übersichtlichen seite findet man obst, das zur ernte freigegeben ist; auf dem land und in der stadt.
 
foodsharing e.v. dieser verein steht hinter den initiativen "foodsharing.de" und "lebensmittel retten". beides sind plattformen für das teilen von lebensmitteln.
 
ackerhelden ein deutschlandweiter, biologischer selbst-ernte-anbieter. es kann nicht nur geerntet, sondern unter fachlicher anleitung darf auch mitgesät, mitgepflanzt und gepflegt werden.
 
   
alternative lebensmittelläden   
   
kooperativen/ kollektive als kunde oder genossenschaftsmitglied unterstützt man regionale bioprodukte und erhält vergünstigungen. die "lpg biomärkte"(berlin) oder die "warenwirtschaft" (hamburg).
 
supermärkte ohne verpackung in diesen städten gibt es bereits supermärkte ohne verpackungen: berlin, kiel, bonn, dresden, münchen und in wien.
   
dorfladen netzwerk das "dorfladen-netzwerk" unterstützt gründungen von verkaufsläden im ländlichen raum. man findet eine liste der deutschlandweiten dorfläden.
   
   
produkte   
   
follow fish vom fairen, nachhaltigen thunfischfang zur fertigpizza. die produkte sind mit einem tracking-code versehen, der den erzeugungsweg und alle lieferanten offenlegt.
 
   
information   
   
datenbank (bioprodukte) hier findet man detaillierte informationen zu gängigen bioprodukten.
   
emissionsrechner nach gerichten neben praktischen tipps für eine fleischarme ernährung gibt es einen emissionsrechner für einzelne gerichte (400g rindfleisch entsprechen nahezu einer 50km autofahrt).
   
   
politische/ künstlerische initiative   
   
foodwatch möchte über die hintergründe (handel, produktion) von lebensmitteln informieren und bedenkliche entwicklungen bzw. gesetzwidrige praktiken aufdecken.
 
wurstsack hendrik haase versucht durch verschiedenste (kunst-)aktionen das bewusstsein für lebensmittel, ihre produktion und das essen zu schärfen.