banken
   
gls bank genossenschaftsbank, die nur in ökologische und soziale projekte bzw. unternehmen investiert. mit gutem onlinebanking und im cashpool mit vielen bankautomaten vertreten.
   
ethikbank diese bank agiert mit dem geld ihrer kunden nach ethischen maßstäben. auch hier kann das Bargeld über "cashpool" an 19.000 Geldautomaten abgehoben werden.
   
triodos die triodos bank bezeichnet sich als europas führende nachhaltigkeitsbank. leider gibt es keine filialen.
   
bank für sozialwirtschaft eine geschäftsbank, welche im sozialen sektor investiert. für privatkunden ist diese bank eher für geldanlagen interessant.
   
global allicance -
for banking on values
hierunter haben sich weltweit sozial agierende banken zusammengeschlossen.
   
demokratische bank in österreich in österreich wird gerade eine demokratische bank gegründet.
   
   
geldanlage   
   
ethische geldanlagen eine übersicht über andere ethisch-wirtschaftende banken und anlagemöglichkeiten sowie hintergrundinformationen zum thema.
   
oikocredit hat das ziel in menschen zu investieren. sie fördert kleine initiativen und unternehmen in entwicklungs- und schwellenländern.
   
ökoworld-fonds kapitalanlagegesellschaft, die nach ethischen maßstäben investiert.
   
forestfinance wer hier sein geld anlegt, investiert in wachsende bäume, also tatsächlich in die zukunft.
   
   
ideen   
   
vollgeld/ vollreserve-system
das geld der girokonten soll zu einem gesetzlichen zahlungsmittel und somit gesichert werden. die bank kann nur kredite in höhe ihrer einlagen vergeben.
   
monetative/ positive money die geldschöpfung soll den banken entzogen und demokratisiert werden. eine möglichkeit ist die ergänzung der gewaltenteilung mit der vierten gewalt, der monetativen.
   
free banking - privatisierung des geldes "free banking" meint die aufhebung des geldmonopols. jeder bürger oder unternehmer könnte sein eigenes geld herausgeben.
   
gradido ein gesamtkonzept, welches ein bedingungsloses grundeinkommen sowie ein neues geldwesen umfasst und mit "natürlicher ökonomie des lebens" umschrieben wird. 
   
neuer kapitalbegriff wilhelm schmundt fordert einen neuen kapitalbegriff mit der unterscheidung zwischen konsum- und produktionskapital.
   
freiwilliges grundeinkommen diese initiative möchte mittels einer computergenerierten, frei geschhöpften komplementärwährung ein freiwilliges, europaweites grundeinkommen einführen.
   
   
angewandte ideen   
   
regiogeld
das geld hat einen negativen zins und verliert somit an wert. der geldfluss wird so aufrecht erhalten. durch die begrenzte, regionale gültigkeit wird die lokale wirtschaft gestärkt.
   
bank ohne zinsen - JAK schwedische genossenschaftsbank, die ohne zinsen funktioniert. darlehen werden ohne zinsen aus dem guthaben der mitglieder finanziert.
   
komplementäre währungen - infos diese homepage bietet einen überblick über weitere komplementäre währungen wie gesundheits- und bildungswährung.
   
gegenseitiges kreditieren
("social banks", "peer to peer banks")

privatkredite (von privatperson zu privatperson); menschen mit geld unterstützen menschen mit guten ideen; deutschlandweit (smava) als auch international (kiva).
   
crowdfunding "schwarmfinanzierung". viele menschen ermöglichen mit kleinen beiträgen ausgewählte projekte. hier findet man eine übersicht über verschiedenste plattformen.
   
tauschring, tauschkreis

menschen helfen sich gegenseitig durch den tausch von dienstleistungen; alles ohne geld. hier gibt es eine übersicht über das prinzip und existierende tauschringe in deutschland.
   
zeitbanken

menschen unterstützen sich nach ihren fähigkeiten gegenseitig. die erbrachte leistung wird in zeiteinheiten und auf persönlichen konten verechnet (ohne geld).
   
artmoney künstler produzieren sich mittels selbst gestalteter unikate (12 x 18 cm) ein eigenes zahlungsmittel, das von ausgewählten unternehmen bzw. dienstleistern akzeptiert wird.
   
deutsche kompensationsgesellschaft funktioniert wie ein tauschring; jedoch sind hier nur firmen vernetzt, welche untereinander leistungen ohne echtes geld austauschen. 
   
CAF (comunidades autofinanciadas) 10-30 menschen gründen zusammen ihre eigene bank. sie kreditieren sich gegenseitig. das prinzip fußt auf vertrauen. hier eine zusammenstellung von "kleinstbanken" in spanien.
   
WIR (schweizer System/ Bank) WIR ist eine schweizer komplementärwährung, mit der sich schweizer unternehmen gegenseitig günstig mit geld versorgen. es herrscht zinsfreiheit.
   
mikrokredite spätestens seit Muhammad Yunus für die vergabe von mikrokrediten als starthilfe an die ärmsten der armen den friedensnobelpreis erhielt, sind sie in aller munde: mikrokredite
   
mein grundeinkommen in regelmäßigen abständen wird über diese plattform ein mittels crowdfunding finanziertes grundeinkommen für ein kalenderjahr verlost.
   
   
"geld 2.0"  
   
m-pesa (sms-geld) über das handy und über sms, ohne bank und ohne konto, geld aufbewahren und transferieren. das mobile geld ist besonders in entwicklungsländern verbreitet.
   
bitcoin die bitcoins entsprechen kryptographischen schlüsseln. sie können gegen euro oder dollar getauscht werden und sind unabhängig von staaten, zentral- und geschäftsbanken.
   
peercoin ist die weiterentwicklung des bitcoins. peercoins sind energieeffizienter und haben eine bessere netzwerksicherheit.
   
faircoin gerechtere und energiesparende version der bitcoins.
   
blockchain-technologie ist eine programmierte kette aller transaktionen einer währung (bsp. bitcoins). bei jeder transaktion wird dieser gesamte datensatz übermittelt und erzeugt so maximale transparenz.
   
ethereum mit dieser software kann man eine eigene währung, eine eigene zentralbank, oder auch verträge generieren. basiert auf der blockchain-technologie.
   
   
initiativen/ organisationen  
   
faircoop möchte ein kooperatives wirtschaften, das ein entsprechendes geldsystem benötigt. entworfen ist bereits u.a. faricoin (währung), faircredit (kreditsystem) und fairsaving.
   
initiative neue geldordnung setzt sich für eine demokratische und nachhaltige finanzmarktarchitektur der eu ein, welche die oben genannte monetative als vierte gewalt beinhaltet.
   
quantitative easing 4 people eu-weite kampagne, die das von den zentralbanken freigeschöpfte geld (quantitative easing) möglichst gerecht und sozial einsetzen will.
   
inwo setzt sich mit der zinsproblematik und möglichen lösungsansätzen auseinander.
   
facing finance
ausführliche datenbanken sollen über das fragwürdige agieren von konzernen und investoren informieren.
   
better markets
möchte die zusammenhänge der finanzwelt aufzeigen und setzt sich für klare regeln ein, nach der maxime: transparenz, verantwortlichkeit und aufsicht.
   
credit initiative
setzt sich für eine eu-weite gesetzesänderung ein, um nicht-gewinn-orientierten initiativen/ unternehmen zinsfreie kredite zu gewähren.
   
   
medien - tipps  
   
wie funktioniert geld? (video)

ein 15 minütiger, unterhaltsamer animationsfilm über das geld. in kreativer und leicht verständlicher form werden hier die grundzüge unseres jetzigen geldsystems erklälrt.
   
evolution des geldbildes (vortrag)
vortrag von nicolas hofer über das geld, dem auch menschen mit wenig oder keinem hintergrundwissen folgen können.
   
staatsgeheimnis bankenrettung (film) sehr gute reportage des journalisten harald schuhmann über die bankenrettung.
   
macht ohne jede kontrolle (film) der neue film über die macht der troika und griechenland, der neue film von harald schuhmann, sehr aufschlussreich.
   
schluss mit schnell (film)
ein dokumentarfilm, der die hintergründe und auswirkungen der beschleunigung der wirtschaft und des geldsystems aufzeigt. es werden auch lösungsansätze aufgezeigt.
   
schulden. die ersten 5.000 jahre (buch)
david graeber zeichnet in seinem buch die geschichte und funktionsweise des kredit- und schuldwesens nach.
   
das kapital im 21. jahrhundert (buch)
thomas piketty gibt anhand eines immensen datenmaterials eine analyse der verteilung bzw. akkumulation von kapital, der zugrundeliegenden mechanismen und ihrer folgen.